Einfache Filme in Pymol

From wiki.erlangen.ccc.de
Revision as of 16:27, 12 January 2021 by Blackwing (talk | contribs) (5 revisions imported: backup from erlangen.ccc.de @ hydra)
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)

Mit Pymol (besondes MacPymol) ist es simpel, einfache Filme von Molekülen zu erstellen.

Mit viewport wird die Auflösung des Films bestimmt.

Nun muss man den Platz für die einzelnen Frames reservieren:

mset 1 x60

erzeugt 60 Frames.

Für Präsentationen eignen sich die Roll Funktion (ein Rundflug um die Struktur) und die Rock Funktion, die dem Zuschauer durch Drehen der Struktur einen räumlichen Eindruck vermittelt.

  • Roll
util.mroll(1, 60,0)

Einmal ums Molekül in 60 Bildern (etwas zuwenig).

  • Rock
util.mrock(1, 60, 20, 1, 0)

In 60 Bildern das Molekül um 20° drehen.

Abschliessend muss man den Film nur noch in einem geeigneten Format speichern.

Will man richtig schicke Bilder, sollten sie natürlich gerendert werden. Das geht mit:

set ray_trace_frames,1

Kategorie:Pymol HowTo