POC

From wiki.erlangen.ccc.de
Revision as of 15:17, 27 July 2006 by cccer>PoCSascha (Artikel erstellt)
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)

thumb|260px|right|Eventphone bei Berlin 05

Das Phone Operation Center ist ein Projekt, das es erm?glicht, auf Gro?veranstaltungen ein fl?chendeckendes und funktionsf?higes DECT-Netz zu realisieren. Die Teilnehmer k?nnen ihr eigenes DECT-Telefon anmelden und sich eine eigene Nebenstelle aussuchen. Auf diese Weise ist es m?glich, dass sie per Telefon kostenlos mit anderen Teilnehmern sprechen und auch Anrufe von au?en annehmen k?nnen. Die Veranstaltungsorganisationen k?nnen auch nach au?en telefonieren. Zudem k?nnen verschiedene zus?tzliche Telefondienste eingerichtet werden. Auf dem Chaos Communication Congress entsteht dabei regelm??ig ein Telefonnetz mit Hunderten von mobilen Nebenstellen. Die Bezeichnung entstand w?hrend der Vorbereitungen zum zweiten Chaos Communication Camp in Berlin.

Die Initiatoren des POC sind Sascha Ludwig und Martin Assenmacher. Realisiert wird das Netz auf der Basis einer Telefonanlage der Firma Alcatel.

Veranstaltungen mit dem POC

  • HAL2001
  • 19. Chaos Communication Congress 2002
  • Chaos Communication Camp 2003
  • 20. Chaos Communication Congress 2003
  • EasterHegg 2004
  • ICMP II / 2004
  • 21. Chaos Communication Congress 2004
  • EasterHegg 2005
  • Berlin 05
  • What The Hack 2005
  • MRMCD 11b (Metarheinmain-Chaosdays)
  • 22. Chaos Communication Congress 2005
  • FrOSCon (Free Open Software Conference Bonn/Rhein-Sieg)
  • ICMP III / 2006 (geplant)

Weblinks